2018-08-07 07:08:59

Vereinfachung im Onlinehandel

Mit Billomat gelingt erfolgreiches Onlinehandeln noch leichter: Im Oktober letzten Jahres launchte das Nürnberger FinTech-Unternehmen das für Billomat Kunden kostenlose WooCommerce-Plugin, mit dem E-Commerce-Betreiber keine einzige Rechnung mehr selbst schreiben müssen.

Mit dem WooCommerce-Plugin sparen Shop-Betreiber nicht nur massiv Zeit, sondern minimieren ihre Fehlerquote und kommen der komplett automatisierten Buchhaltung einen Schritt näher. Mit dem Plugin übernimmt das Buchhaltungstool komplett automatisch die Erstellung von Rechnungen sowie Lieferscheinen für Onlineshops. Mit dem Update lässt sich nun die Rechnungsstellung für Onlinehändler noch gezielter individualisieren.

Das WooCommerce-Plugin ist genau auf die Funktionalität der Billomat Buchhaltungssoftware abgestimmt, damit beide Systeme perfekt miteinander funktionieren. Neben der automatischen Rechnungserzeugung bei eingehenden Bestellungen legt das Plugin in Echtzeit neue Kunden in die eigene Datenbank und erstellt einen Lieferschein, den der Shop-Betreiber nur noch ausdrucken und dem Paket beilegen muss. So können E-Commerce-Händlern dank des Plugins 60 Prozent an Zeit einsparen und senken gleichzeitig ihre Fehlerquote. Größte Änderungen des Updates: Mit der neuen Version 1.2.0 kann der Zeitpunkt der Rechnungserstellung pro Zahlart und nicht mehr nur nach Bestellstatus definiert werden. Dies ermöglicht es beispielsweise, Rechnungen zu erstellen, bevor eine Bestellung in WooCommerce als fertiggestellt markiert wurde. Bei Zahlungsmethoden wie "Vorkasse" oder "Sofortüberweisung", erfolgt dann die Rechnungsstellung vor der Bearbeitung der Bestellung und nicht erst nach Auslieferung der Ware. Für die Nutzer besteht außerdem die Möglichkeit, eine individuelle Vorlage für Rechnungen und Lieferscheine je nach Bezahlart zu definieren. Zudem wurde das Plugin um diverse WordPress-Filter erweitert, um so mehr Kontrolle über die beim Ex- bzw. Import von WooCommerce nach Billomat übergebenen Daten zu bekommen. Auch können Nutzer nun in den Einstellungen die Synchronisation der Artikelbeschreibung zwischen WooCommerce und Billomat komplett deaktivieren. So wird die im Shop angegebene Kurzbeschreibung des Artikels nicht mit auf der Rechnung aufgeführt und diese bleibt übersichtlich. 

Weiterentwicklung mithilfe der Community

Das WooCommerce Plugin hat seit der Veröffentlichung bei Shop Betreibern großen Anklang gefunden und zählt mittlerweile zu den beliebtesten Add-Ons von Billomat.  Bei der Weiterentwicklung hat das Nürnberger FinTech Unternehmen vorrangig auf das Feedback von Nutzern gesetzt, um das User-Erlebnis zu verbessern. So erklärt Billomat-Geschäftsführer Paul-Alexander Thies: "Die Anmerkungen unserer Kunden insbesondere in unserem Billomat Ideenportal waren ein elementarer Bestandteil bei der Entwicklung des Updates. Wir möchten unseren Nutzer die Rechnungsstellung in ihrem Shop so einfach und intuitiv wie nur möglich gestalten - mit der Weiterentwicklung sollten wir dem noch nähergekommen sein." So bietet das Update Nutzern nun vielseitig erweiterbare Einstellungsmöglichkeiten und Filter, um die Rechnungsstellung an die eigenen Bedürfnisse anzupassen.

mat

Druckversion