2018-08-25 06:38:41

Ohne Trainings keine Cybersicherheit

Wie jede Technologie, so erfordert auch Cybersicherheit ausreichende Schulungen, um sicherzustellen, dass die Best Practices befolgt werden und die Produkte ihren Zweck bestmöglich erfüllen.

In der heutigen, vernetzten Gesellschaft sind die Risiken, die von schlecht geschultem Cybersicherheitspersonal ausgehen, nach Meinung von Palo Alto Networks weitreichend und können verheerend sein. Egal, ob Finanzdokumente, Patientenakten, persönliche Daten oder geistiges Eigentum in einem Unternehmensnetzwerk: Informationen müssen effektiv geschützt werden, da eine falsch konfigurierte Sicherheitsinfrastruktur den gesamten Geschäftsbetrieb zum Erliegen bringen und schweren Schäden verursachen kann.

Unternehmen können sich mit der richtigen Sicherheitstechnologie schützen – aber nur wenn diese korrekt eingesetzt wird. Um sicherzustellen, dass die IT-Sicherheitsverantwortlichen in Unternehmen die richtigen Fähigkeiten entwickeln, die Vorteile dieser Innovationen voll auszuschöpfen, stellt Palo Alto Networks sein neues Schulungsprogramm vor. Das aktualisierte Schulungsportfolio umfasst neue Kurse, die online veröffentlicht wurden. Diese Kurse, die von Palo Alto Networks und autorisierten Schulungszentren angeboten werden, sind jetzt weltweit verfügbar.

Neuer Kurs zur korrekten Nutzung von Next-Generation-Firewalls

Besonders wichtig ist laut Palo Alto Networks der neue Kurs EDU-214 zur Optimierung der Bedrohungsprävention durch Firewalls. Viele Unternehmen erwerben zwar Next-Generation-Firewalls, nutzen sie aber nur wie eine konventionelle Firewall. Sie schöpfen somit nicht die volle Funktionalität und die Funktionen zur Bedrohungsprävention aus. Eine unzureichend ausgelastete Firewall trägt aber nicht viel zur Verbesserung der allgemeinen IT-Sicherheit bei. 

Der Lehrplan zur Bedrohungsprävention umfasst Best Practices zum Blockieren von Bedrohungen aus allen wichtigen Quellen. Hierzu gehört zum Beispiel die Verwendung von App-ID mit benutzerdefinierten Signaturen, um Bedrohungen durch Phishing und gestohlene Anmeldeinformationen zu blockieren. 

Palo Alto Networks bietet die Trainings in autorisierten Schulungszentren. Unternehmen bzw. IT-Sicherheitsprofis sammeln dort Wissen und Erfahrung, wie sie die Cybersicherheit in ihren jeweiligen Organisationen deutlich erhöhen können.

mat

Druckversion