2018-10-01 06:25:53

Vertikale IoT-Plattformen wirbeln den Markt durcheinander

Das Marktanalyse- und Beratungsunternehmen PAC hat den PAC RADAR IoT Platforms in Europe 2018 veröffentlicht, die umfangreichste Marktanalyse zur Anbieterlandschaft rund um die unterschiedlichsten IoT-Plattformen.

Für diesen RADAR hat PAC über 120 Plattformen untersucht und 43 davon in sieben Segmenten evaluiert. Über alle Segmente hinweg erhielten nur 12 Anbieter eine „Best-in-Class“-Bewertung: AWS, Bosch Software Innovations, FIWARE, GE Digital, Harman, IBM, Itron, Microsoft, PTC, SAP, Siemens und Software AG. PAC unterteilt den Markt für horizontale IoT-Plattformen in vier verschiedene Bereiche, abhängig von den Anwendungsfällen, die sie ermöglichen. Eines gleich vorweg: Kein Anbieter ist perfekt! Je nachdem, welche IoT-Anwendungsfälle man in den Fokus rückt, sind die Marktführer völlig verschieden.

IoT-Plattformen für schnelle Anwendungsbereitstellung ermöglichen einfache und schnelle Gerätekonnektivität, Datenvisualisierung über Drag & Drop Dashboards sowie Event Processing. Dieser Anwendungsfall dient oft als einfacher Einstieg für Kunden auf ihrem Weg zum Internet der Dinge (IoT) und findet sich daher häufig im Zusammenhang mit Rapid Prototyping. Die führenden Anbieter in diesem Bereich sind Microsoft, PTC, SAP und Software AG.

IoT-Plattformen für Gerätemanagement unterstützen das Management verschiedener Gerätegruppen in großem Stil. Aus funktionaler Sicht sind diese Plattformen neben der Gerätebereitstellung vor allem für zentral gesteuerte Softwareaktualisierungen auf Geräteebene, aber auch für die Fernkonfiguration und -steuerung der Geräte zuständig. Führende Anbieter in diesem Bereich sind Bosch Software Innovations, Microsoft, Siemens und Software AG.

IoT-Plattformen für Analytics-Anwendungen ermöglichen die Entwicklung komplexerer IoT-Anwendungen wie beispielsweise Predictive Maintenance. Zu diesem Zweck muss eine IoT-Plattform spezifische Fähigkeiten rund um Datenanalyse, künstliche Intelligenz sowie Anwendungsintegration und -entwicklung bieten. Führende Anbieter in diesem Bereich sind GE Digital, IBM, Microsoft und SAP.

IoT-Plattformen für Geräteentwicklung sind ein neu aufkommendes Thema. IoT-Plattformen und IoT-Betriebssysteme auf eingebetteten Geräten werden immer häufiger direkt miteinander kommunizieren. Ein wichtiger Treiber in diesem Markt wird die Einführung einer Reihe neuer leichtgewichtiger IoT-Geräte sein, die über LPWAN-Technologie (LoRA, Sigfox, NB-IoT) direkt mit einer IoT-Plattform kommunizieren. Dies ermöglicht in großem Stil die Einspielung von Sicherheitsupdates über eine Funkschnittstelle für viele kleine Geräte im Außeneinsatz. Führende Anbieter in diesem Bereich sind AWS und Microsoft.

„Der Markt für IoT-Plattformen ist äußerst komplex und dynamisch. Wir beobachten die Entstehung neuer Marktsegmente sowie die Neupositionierung einiger Anbieter. Während wir in einigen Marktsegmenten eine beginnende Konsolidierung sehen, explodiert die Zahl der Anbieter in anderen Bereichen regelrecht“, erläutert Arnold Vogt, Principal Consultant und IoT Analyst bei der CXP Group.

Vertikale IoT-Plattformen sind im Kommen

PAC beobachtet, dass zunehmend vertikale IoT-Plattformen als neue Kategorie auf den Markt kommen. Sie sind noch nicht in allen Marktsegmenten zu finden, aber in einigen Bereichen gibt es erste Angebote, beispielsweise in der Industrie, bei Connected Vehicles und im Bereich Smart Cities. Die Unterschiede zu horizontalen Plattformen liegen vor allem auf der Anwendungsseite sowie bis zu einem gewissen Grad im Bereich der vernetzten Geräte. Während bei horizontalen IoT-Plattformen der Schwerpunkt auf Application Enablement liegt, gehen vertikale IoT-Plattformen weiter und bieten zunehmend standardisierte Anwendungen für spezifische vertikale Anwendungsfälle.

Zweck einer industriellen IoT-Plattform ist die komplette Transparenz von Shopfloor-Abläufen in Echtzeit sowie die Steigerung der betrieblichen Effizienz auf Mikro- (einzelne Anlagegüter und Mitarbeiter) und Makroebene (Prozesse). Führende Anbieter in diesem Bereich sind GE Digital, PTC und Siemens.

IoT-Plattformen für Connected Vehicles sollen Fahrzeuge mit der Außenwelt verbinden, mit folgenden Hauptzielen: Bereitstellung von Connected Services für den Fahrer und von fahrzeugbezogenen Dienstleistungen, sowie Lieferung von Fahrzeugdaten an das Backend zur Weiterverarbeitung in anderen Diensten. Führende Anbieter in diesem Bereich sind Bosch, Harman, IBM und Microsoft.

IoT-Plattformen für Smart Cities sind für eine breite Palette von Anwendungsfällen konzipiert, die der effizienten Nutzung vorhandener städtischer Infrastrukturen dienen und die erfassten Daten an viele verschiedene Nutzer in der Stadt weitergeben sollen. Führende Anbieter in diesem Bereich sind FIWARE und Itron, aber auch das Urban Software Institute verfügt hier über sehr hohe Kompetenz.

Nähere Informationen zum PAC RADAR IoT Platforms in Europe 2018 finden Sie hier:http://go.cxpgroup.com/e/483761/iot-platforms-pac-radar/5wz7g/33088737

log

Druckversion

Zum Thema