2018-09-24 05:28:21

Museum of London vertraut dem Cloud Management von Rubrik

Das Museum of London setzt die Cloud Data Management-Technologie von Rubrik ein, um Daten in den physischen und virtuellen Umgebungen des Museums zu sichern und zu verwalten.

Das 1976 gegründete Museum of London zeigt die Geschichte der englischen Hauptstadt von der Vorgeschichte bis zur Neuzeit. Seine beiden Standorte, das Museum of London und das Museum of London Docklands, beherbergen gemeinsam mehr als sechs Millionen Artefakte und ziehen jedes Jahr über eine Million Besucher an. Das achtköpfige IT-Team des Museums setzt jetzt auf moderne Technologie, um die digitalen Sammlungen des Hauses zu sichern und einen Datenbestand zu skalieren. Früher hatte das Team mit einer älteren Backup-Lösung zu kämpfen, die immer komplexer, zeitaufwändiger, kostspieliger und schwieriger zu bedienen war. Darüber hinaus musste das Team eine teure Disaster-Recovery-Lösung mit SAN-zu-SAN-Speicherreplikation verwalten.

Die Sammlungsdatenbank des Museums läuft auf einer Oracle-Datenbank, die von einem externen Administrator verwaltet wird. Dies macht die komplexen Oracle-Wiederherstellungen schwierig und zeitraubend. Mit dem integrierten Rubrik Oracle Recovery Manager (RMAN) kann das Team des Museum of London jetzt sofort die richtigen Oracle-Backups finden und schnell Wiederherstellungen von jedem Zeitpunkt durchführen.

„Rubrik führte einen völlig neuen Ansatz für die Datensicherung ein“, erklärt Adam Monnery, Leiter der Informations- und Kommunikationstechnologie am Museum of London. „Früher bestand unser Hauptziel darin, die richtige Infrastruktur zu schaffen, um unsere umfangreiche digitale Sammlung zu sichern und zu skalieren. Jetzt konzentrieren wir uns darauf, dem Unternehmen wieder Wert zu liefern. Das bedeutet, dass wir Collaboration-Tools einsetzen, unsere Mitarbeiter mobilisieren und unser Unternehmen in die Lage versetzen, funktionsübergreifend zu arbeiten. Rubrik ist ein kritischer Teil dieses Puzzles.“ 

Seit dem Einsatz von Rubrik konnte das Museum of London folgendermaßen profitieren:

  • Minimierung der Ausfallzeiten und Reduzierung der Wiederherstellungszeit um 90 Prozent. Mit der herkömmlichen Lösung dauerte es mindestens zwei Tage, um eine Datei vom Band wiederherzustellen. Mit Rubrik sind es jetzt nur noch einige Minuten.
  • Reduzierter Zeitaufwand für das Management der Umgebung um 90 Prozent. Das Team hat den Zeitaufwand für die Überwachung von Backups von 15 Stunden pro Woche auf nur eine Stunde pro Woche reduziert. Dadurch ist mehr Zeit freigeworden für Investitionen in Automatisierung und strategische Initiativen zur Steigerung des Unternehmenswerts.
  • Einfacher und effizienter Zugriff auf SQL-Backup-Berichte, um sicherzustellen, dass keine Fehler mit der nativen Integration von Rubrik für SQL Server auftreten.
  • Ersetzen des vorhandenen sekundären Disaster-Recovery-SAN-Speichers, um die Infrastrukturkosten zu senken.
  • Testen der Replikation in der Cloud für eine effektivere Disaster-Recovery-Strategie. Rubrik ist herstellerunabhängig und Cloud-nativ, was dem Museum of London die Flexibilität gibt, auf jede Cloud zu skalieren und eine Bindung an den Anbieter zu vermeiden.

„Wir sind stolz darauf, dem Museum of London dabei zu helfen, seine digitale Sammlung zu sichern und sich auf eine Zukunft in der Cloud vorzubereiten“, erklärte Martin Brown, Director of Western Europe bei Rubrik. „Da Rubrik eine einfache Verwaltung und eine schnelle Wertschöpfung bietet, kann das Museum of London die Vergangenheit mit Hilfe modernster Cloud Data Management-Technologie aufrechterhalten.“ 

log

Druckversion