2018-06-13 05:26:37

Markus Todt

Markus Todt

Markus Todt

Lancom Systems baut sein internationales Vertriebsteam weiter um. Seit Montag, den 19. Februar, verantwortet Markus Todt den Vertrieb für Lancom in Österreich. Der 41-Jährige blickt auf jahrzehntelange Erfahrung in der IT-Sicherheitsbranche zurück und war zuletzt beim britischen Sicherheitsanbieter Sophos tätig.

Lancom führt die Neuaufstellung seines internationalen Vertriebs auch in Österreich konsequent fort. Mit neuem Country-Manager und dem Start des ersten globalen Partnerprogramms „LANcommunity“ möchte Lancom das erfolgreiche Wachstum im Heimatmarkt Deutschland künftig auch in den österreichischen Markt übertragen. Wie auch in den anderen Zielmärkten Schweiz und Benelux, steht zunächst der Aufbau einer lebendigen Channel-Landschaft im Fokus. Hier sieht Lancom vor allem mit seinem im Markt einzigartigen Angebot rund um Lancom-Management-Cloud (LMC) exzellente Wachstumschancen. Die LMC ist die weltweit erste hyperintegrierte Netzwerkmanagementlösung und ermöglicht dem Channel den Aufbau neuartiger, nachhaltiger Geschäftsmodelle wie Network-as-a-Service und Infrastructure-as-a-Service (NaaS, IaaS).

Die Position des Country-Managers Österreich besetzt Lancom mit Markus Todt, einem erfahrenen IT-Security- und Channel-Experten, neu. Todt blickt auf knapp 20 Jahre Erfahrung in unterschiedlichen Positionen in der IT-Branche zurück. Von 2012 an verantwortete er beim britischen Sicherheitsanbieter Sophos den Channel in Österreich. Davor war er unter anderem für das Business-Development bei Infinigate Deutschland zuständig.

In seiner Position als Country-Manager Österreich verstärkt Todt das internationale Vertriebsteam mit klarem Fokus auf den Channel und auf der Akquise neuer Partner. Daneben übernimmt er die Betreuung der bestehenden Fachhändler in Österreich von Wien aus. Er berichtet direkt an Lancom-Vice-President Global-Channels, Ralf Haubrich.

„Wir freuen uns riesig, mit Markus Todt einen erfahrenen Kenner des Österreichischen IT-Channels als Country-Manager benennen zu können“, betont Ralf Haubrich. „Er verfügt über exzellente Kontakte in die Fachhandelslandschaft und ist hervorragend geeignet, uns beim anvisierten Channel-Aufbau maßgeblich zu unterstützen.“

Der geborene Wiener geht in seiner Freizeit gern Laufen und betreibt Krafttraining, um sich fit zu halten. Er ist verheiratet, hat zwei Söhne und treibt den Ausbau der Home Automation im Eigenheim voran.

mat

Druckversion