2018-09-20 07:00:37

Leitfaden zur Next-Generation-Sicherheit für die Fertigungsindustrie

Palo Alto Networks hat unter dem Titel „Cybersicherheit für Fertigungsumgebungen“ einen neuen branchenspezifischen Sicherheitsleitfaden veröffentlicht. Zum Hintergrund: In der Fertigungsindustrie kommen innovative Technologien für die effiziente Herstellung von Waren und deren schnelle, reibungslose Auslieferung zum Einsatz. Angesichts des explosionsartigen Anstiegs der Anzahl internetbasierter Geräte und der Beteiligten, die darauf zugreifen, ist Cybersicherheit heute wichtiger denn je.

Mitunter klicken Mitarbeiter auf Links oder laden Dateien herunter, die Bedrohungen enthalten, wodurch das Netzwerk oder vertrauliche Daten gefährdet sind. Letztendlich ist es egal, ob dies aus Unachtsamkeit, aus Versehen oder aus anderen Gründen geschieht. Wichtig ist, dass IT-Teams die Sicherheitsmaßnahmen ständig aktualisieren, um die Bedrohungen abzuwehren. 

Herausforderungen 

Die Sicherheitsherausforderungen in Fertigungsumgebungen sind vielfältig. Es geht um den Schutz von wertvollem geistigem Eigentum sowie Finanz- und Kundendaten vor Cyberspionage, Ransomware, Phishing und anderen aktuellen Bedrohungen. Cyberangriffe auf ICS/SCADA-Netzwerke, die zu Ausfällen oder Betriebsstörungen führen könnten, gilt es proaktiv zu verhindern. Erforderlich ist eine Zugriffskontrolle sowohl für Geschäfts-IT-Systeme als auch Fertigungsumgebungen und die risikofreie Unterstützung von intelligenten Geräten, Mobilität und Automatisierung. 

Zunehmend wichtiger wird der Schutz von Daten in öffentlichen Clouds, spezialisierten Cloud-Diensten und SaaS-Umgebungen. Gleichzeitig muss sichergestellt werden, dass Bedrohungen nicht über diese Cloud-Umgebungen in das Unternehmensnetzwerk gelangen. Generell sinnvoll ist eine Optimierung von Sicherheitsstrategien und die Skalierung der Sicherheit für alle Prozesse, unabhängig von Umfang, Standort, Anwendungsbereichen oder Komplexität.

Lösung

Da immer mehr Menschen Zugriff auf immer mehr Daten und vernetzte Geräte haben, benötigen moderne Fertigungsunternehmen innovative, effizientere Methoden, um neue Bedrohungen abzuwehren und die Sicherheit zu gewährleisten. Eine umfassende Security Operating-Plattform hilft Unternehmen im produzierenden Gewerbe, im weltweiten Wettbewerb zu bestehen und sich neue Technologien ohne negative Auswirkungen auf die Sicherheit oder eine Beeinträchtigung der Betriebszeiten zunutze zu machen. Auf solch einer Plattform können sie Bedrohungsdaten und Analysefunktionen nutzen, um die Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien zu automatisieren und Cyberangriffe auf Endgeräte, Netzwerke und Cloud-Umgebungen zu vereiteln.

Dabei arbeiten idealerweise nativ integrierte Elemente nahtlos zusammen, um stark variierende Bedrohungen automatisch abzuwehren und so Endpunkte, Netzwerke und Daten zu schützen. Integration, Automatisierung, schnelle Korrelation und andere Tools auf der Plattform reduzieren die Anzahl der Ereignisse, die pro Stunde untersucht werden müssen, erheblich. Das jeweilige Sicherheitsteam kann schneller reagieren, sich auf kritische Ereignisse konzentrieren und hat Zeit für die Vorhersage und Vereitelung zukünftiger Angriffe.

Leitfaden zum Thema

Der Leitfaden für Unternehmen aus dem produzierenden Gewerbe steht hier zum Download zur Verfügung.

mat

Druckversion

Zum Thema