2018-03-12 07:14:17

Kalendereinträge gemeinsam im Blick behalten

Die Beta-Version der QNAP-App QcalAgent zur zentralen Verwaltung persönlicher Termine und Arbeitszeitpläne unterstützt Google- und Outlook-Kalender und kann über CalDAV synchronisiert werden. Nutzer können außerdem bestimmte Kalender für Gruppen freigeben, Gäste einladen und Dateien an Veranstaltungen anhängen. Um Datenverluste zu vermeiden, erstellt QcalAgent Snapshots und Backups.

QNAP vereinheitlicht mit der Beta-Version der neuen Anwendung QcalAgent das Kalender-Management unter Google und Microsoft Outlook: „Für effizientes Zeit-Management bündelt QcalAgent mehrere Online-Kalender in einer App und unterstützt Anwender so bei der Verwaltung und Erfassung ihrer Termine“, sagt Stephan Rose, Sales Manager bei QNAP. QcalAgent speichert alle Terminpläne inklusive angehängter Dateien sicher in der privaten NAS Cloud.

Neben der Erfassung persönlicher Ereignisse unterstützt QcalAgent gemeinsame Kalender, die für die Teamarbeit und die Organisation von Gruppenveranstaltungen wichtig sind. Die Anwendung erlaubt Nutzern, Dateien zu Veranstaltungen vom Computer oder NAS anzuhängen und diese mit anderen zu teilen. Für die schnelle Einladung von Gästen hat QNAP Qcontactz in die Anwendung integriert.

Mit Hilfe von Snapshots zeichnet QcalAgent automatisch alle Kalenderänderungen auf. Benutzer können so den Änderungsverlauf schnell überprüfen und eine bestimmte Kalenderversion zur Wiederherstellung auswählen. Kalenderinhalte lassen sich als .ics-Datei exportieren. Anwender können zudem geplante Backups auf einem weiteren NAS einrichten, um sicherzustellen, dass ihre Terminplaner gesichert sind.

Verfügbarkeit und Systemanforderungen

QcalAgent Beta ist ab sofort im QTS App Center erhältlich.
 
Systemanforderungen:

  1. QNAP NAS mit QTS 4.3.3 (oder höher).
  2. Die Container Station v1.7.2415 (oder höher) muss vor der Verwendung von QcalAgent installiert werden.
  3. Für ein optimales Benutzererlebnis empfiehlt QNAP die Verwendung der neuesten Version von Google Chrome, Safari, Microsoft Edge oder Firefox

mat

Druckversion