2018-11-02 08:06:39

HP: Ausbau im Premium-PC-Segment

HP bringt eine Reihe neuer Produkte auf den Markt, die Premiumdesign, führende Sicherheitsstandards und verbesserte Leistung kombinieren. HPs jüngste Spectre- und Elite-Innovationen unterstützen die Kreativität der Anwender, sind zuverlässig und verfügen über eine entsprechende Konnektivität. Damit bieten sie Usern ein ganz neues PC-Erlebnis.

Heutzutage wächst der Wunsch nach individuellen Computern, die neue Erfahrungen erlauben und einen mobilen Lebensstil unterstützen. Besonders ausgeprägt ist dieser Wunsch bei Käufern von Premium-Geräten: 45% von ihnen verwenden ihren Laptop über beträchtliche Zeiträume hinweg außerhalb der eigenen vier Wände, für 82% der Millennials bleiben Laptops weiterhin ein wichtiges Alltagswerkzeug.

Schnittmenge aus Design und Leistung

Mit einem neuen Design ausgestattet gehören die bald erhältlichen HP Spectre x360 13 sowie HP Spectre x360 15 zum HP Spectre Folio und ergänzen die Palette neuer Premiumprodukte. Erhältlich in Dark Ash Silver mit Kupfer-Akzenten und Poseidon Blue mit hellen Messingakzenten verfügen die Geräte über ein Edelsteinschliff-Design, das durch Aluminium-CNC-Bearbeitung realisiert wurde. Da HP auch die Funktionalität des Designs wichtig ist, befindet sich der abgewinkelte USB-C-Port zugunsten besseren Kabelmanagements an der geschliffenen Kante auf der rechten Seite des Geräts. Zudem erlaubt das Doppelkantendesign ein einfacheres Aufklappen des Geräts von allen drei Seiten aus. Auch das Lautsprechermuster hat einen Sinn: Jedes Loch ist für eine bessere akustische Transparenz mikrogebohrt, was für eine beeindruckende Audio-Erfahrung von Bang & Olufsen sorgt.

Die neue Spectre-Palette ist zudem mit eine Reihe neuer Sicherheits-Features ausgestattet. Ein Privatsphäre-Schalter erlaubt dem Nutzer die elektrische Abschaltung der Webcam, wenn diese nicht in Gebrauch ist. Ebenfalls Teil der Ausstattung: HP Sure View[8], ein integrierter Sichtschutz für den Bildschirm, der neugierige Blicke abwehrt.

Die Geräte bieten eine stets einsatzbereite und vernetzte PC-Erfahrung. Dazu gehören eine lange Akkulaufzeit, mit bis zu 22,5 Stunden beim Spectre x360 13 (eine 37-prozentige Steigerung gegenüber der vorhergehenden Generation) und bis zu 17,5 Stunden beim Spectre x360 15. Das optionale 4G LTE in Gigabit-Klasse beim 13-Zoll-Gerät sowie ultraschnelles WLAN mit Download-Geschwindigkeiten von bis zu 1 Gigabit bei beiden Geräten garantieren beinahe überall Konnektivität. Vernetztes modernes Standby sorgt dafür, dass E-Mails, Kalender und Kontakte stets auf dem neuesten Stand sind. Ein Aufwecken via Fingerabdruckleser und Sprachbefehl erlaubt ein fast verzögerungsfreies Einloggen.

Das Spectre x360 13 und Spectre x360 15 sind so designed, dass ihre Leistung den individuellen Bedürfnissen der Anwender enstpricht. HP Command Center ist eine firmeneigene Lösung mit bis zu vier verschiedenen Modi. Diese hilft Kunden, die Systemleistung, Lüftergeschwindigkeit und thermische Leistung anhand der genutzten Programme zu optimieren. Beim Ansehen von Filmen lässt sich der Lüfter langsamer und damit leiser einstellen, bei anspruchsvollen Anwendungen wie der Bearbeitung von Fotos dagegen auf größere Leistung ausrichten.

Während das Spectre x360 13 mit den aktuellsten Intel Core Prozessoren der 8. Generation für einen mobilen Lifestyle designt wurde, ist das Spectre x360 15 mit einer gegenüber der Vorgängergeneration bis zu 20 Prozent höheren Leistung das bislang leistungsfähigste Spectre Convertible-Laptop[14]. Ideal für Menschen, die leidenschaftlich Inhalte erstellen, verfügt das 15-Zoll-Convertible über ein neues thermisches Design, Prozessoren bis zu den aktuellsten Sixcores der 8. Intel Core-Generation sowie die optionale NVIDIA GeForce GTX 1050Ti mit Max Q-Design. Zudem bietet das Spectre x360 15 unterschiedliche Display-Optionen, einschließlich eines optionalen 4K-Touchdisplays oder eines FHD-Displays mit bis zu 650-Nit (eines der hellsten Endkunden-Panels) sowie bis zu zwei Thunderbolt 3 Ports, die doppelte 5K-Displays unterstützen.

10 Jahre Elite-Design und -Innovation

Der Tradition des HP Elite-Portfolios folgend, ist das neue HP EliteBook x360 1040 G5 ein 14-Zoll-Convertible in einem 13-Zoll-Formfaktor. Mit seinem einteiligen CNC-Aluminium-Gehäuse ist es darauf ausgelegt, harten MIL-STD-Tests zu widerstehen. 

Mobilität ist für Premiumkunden eine Grundvoraussetzung, weshalb das Gerät bis zu 17 Stunden Akkulaufzeit und 4G LTE der Gigabit-Klasse liefert. Optional sind ein HP Outdoor Viewable-Display mit entspiegeltem Bildschirm und bis zu 700-Nit sowie HP Sure View erhältlich, das in Innenräumen wie unter freiem Himmel gleichermaßen seinen Zweck erfüllt. Egal, ob ein Nutzer an seinem Schreibtisch oder im Café arbeitet – Bedrohungen gibt es überall. Damit werden die Security-Funktionen eines Geräts zu einem wichtigen Kauffaktor. Das EliteBook x360 1040 und alle anderen Elite-Modelle sind die sichersten und am leichtesten handzuhabenden PCs mit HPs hardwaregestützten Sicherheitslösungen und einzigartigen Features wie HP Sure Start Gen 4, dem weltweit einzigen selbstheilenden BIOS sowie HP Sure Recover mit eingebetteter Image-Wiederherstellung. Diese erlaubt Nutzern, ihren PC in wenigen Minuten wieder in einen funktionsfähigen Zustand zu bringen.

In einer immer vernetzteren Welt bietet das EliteBook x360 1040 optionales 4G LTE der Gigabit-Klasse, Intel Core-Prozessoren der 8. Generation, bis zu 32 GB Arbeitsspeicher und bis zu 2 TB Festspeicher. Damit ist das Gerät auf jede Aufgabe vorbereitet.

Mit dem Augenmerk auf Sicherheit bietet HP auch zwei neue Lösungen, die auf einfacheren Anschluss und maximale Produktivität im Büro zielen. Der neue HP EliteDisplay E243d Docking-Monitor bietet eine einfachere und aufgeräumte Alternative zu klassischen Docking-Stations dank eines einzelnen USB-A-Kabels oder eines stromführenden USB-C-Daten- und -Video-Kabels, sowie eine versenkbare Webcam. Die neue HP USB-Fingerabdruck-Maus ist perfekt geeignet für Nutzer mit fest zugeordneten PCs, die ihren Windows-10-Rechner mit einer einfachen Berührung entsperren können. Dies ermöglicht eine sichere biometrische Authentifizierung, welche die IT-Abteilung für eine Kontrolle des Gerätezugriffs einsetzen kann.

log

Druckversion