2018-08-25 06:27:18

Cloud-Einsatz zahlt sich aus

Eveline Oehrlich

Eveline Oehrlich

Endlich ist es soweit – heute 14. Juni darf die Welt wieder in sportlicher Form zusammenkommen. Wenn beim Eröffnungsspiel Russland auf Saudi-Arabien trifft, liegen wochenlange Vorbereitungen hinter allen 32 teilnehmenden Fußball-Nationalteams – und jedes verfolgt das Ziel, das größte Fußballturnier der Welt zu gewinnen; von Eveline Oehrlich *)

Die Fans fiebern rund um den Globus mit – vor dem Fernseher, aber auch immer mehr auf digitalen Kanälen. Beispielsweise durch Live-Streaming oder sie folgen ihrem Lieblingsspieler auf Instagram, der gleich nach der Partie sein Statement postet. Das alles ist für die Fans selbstverständlich; sowohl die Fußballmannschaft, als auch viele andere Anbieter von Online-Diensten müssen die Nachfragen schnell befriedigen können. Speziell beim Live-Streaming wandern die Konsumenten sonst zur Konkurrenz ab.

Laut Eurostat kauften im Jahr 2017 (in den Altersgruppen von 16-54 Jahren) 68 Prozent der Internetnutzer in der Europäischen Union online ein. Die Eurostat-Umfrage zeigt, dass zu den beliebtesten Online-Aktivitäten der Kauf von Kleidung und Sportartikeln (64 Prozent), die Buchung von Reise- und Ferienunterkünften (53 Prozent) sowie der Erwerb von Tickets für Veranstaltungen (39 Prozent) gehören.

Speziell für das sportliche Großereignis diesen Sommers geben 26 Prozent der Deutschen in einer repräsentativen Umfrage von YouGov an, dass sie rund um das Turnier Online-Aktivitäten planen: Ob es sich um den Besuch einer Website handelt, den Kauf von Mannschaftsartikeln, Online-Buchungen bei Fluggesellschaften und Unterkünften, einen Taxiservice, der die Fans zum und vom Spiel zurück bringt, oder Online-Essensbestellung – all diese Erfahrungen werden durch hochkomplexe digitale Transaktionen und Prozesse gesteuert, die genauso viel Konzentration, Erfahrung und operative Exzellenz erfordern, wie das Zusammenspiel der erfolgreichsten Fußballmannschaften. 

Flexible Infrastrukturen ermöglichen schnelle Reaktionen auf Kundenbedürfnisse

Was bedeutet das für die Anbieter von Online-Diensten? Sind sie dem wachsenden Ansturm zu Großereignissen wie dem diesjährigen Fußballgroßereignis gewachsen? Sicher ist, dass sie für die Bewältigung des Anstiegs der Besucherzahlen eine zuverlässige IT-Infrastruktur benötigen. Die Umfrage von YouGov zeigt, dass mehr als 80 Prozent der Befragten sich einig sind, dass langsame Webseiten oder Anwendungen frustrierend sind. Um den Erwartungen und Ansprüchen dieser Fans zu entsprechen, planen und investieren moderne Organisationen in dynamische Infrastrukturen wie Cloud und Container. Gleichzeitig benutzen Unternehmen Echtzeit-Daten, um schneller auf Marktbedingungen und die Bedürfnisse der Kunden reagieren zu können.

Beispiel einer erfolgreichen Cloud-Strategie

Ein gelungenes Beispiel ist HolidayCheck.de, der Betreiber des größten deutschsprachigen Hotelbewertungsportals. Die Webseite bietet Meinungsaustausch, Buchungsmöglichkeiten und verschiedene Informationen für Reisen in die ganze Welt. HolidayCheck.de benutzt New Relic zur Echtzeitanalyse und zur Überwachung des gesamten Technologie-Stacks, um dem Kunden die beste Leistung des Portals zu bieten. Zusätzlich wird New Relic benutzt, um auf etwaige Leistungsprobleme von Apps oder digitalen Interaktionen schnell und zuverlässig reagieren zu können. „Während der Sommermonate ist die Benutzeranzahl dreimal so hoch wie sonst,“ sagt Maximilian Schöfmann, ehemaliger IT Operation Leiter bei HolidayCheck. “New Relic hat Holiday Check.de dabei geholfen, vor der Hochsaison die Verfügbarkeit der Ressourcen zu testen und sich auf den Ansturm entsprechend vorbereiten zu können.“

DevOps erlauben erfolgskritische Einsichten bei Reiseanbieter

Viele Fußballfans werden vor und während des Turniers das Portal von Expedia nutzen, um beispielsweise die besten Flüge und Hotels zu buchen. Das Online-Reisebüro bietet weltweite Privat- und Geschäftsreisen an. Das Reiseportal wurde innerhalb von Monaten mit der Hilfe von AWS Cloud errichtet. New Relic war ein wichtiger Bestandteil bei der Implementierung des Cloud-Einsatzes und erlaubte dem DevOps-Team Einsichten mit Dashboards für Entwickler, Operations- und Managementteams. „Wir sind seit Jahren eine agile Entwicklungsorganisation, die sich im Laufe der Zeit zu einer DevOps-Kultur entwickelt hat.“, sagt Dale Lovelace, Principal Engineer von Expedia. „Als wir zu einer serviceorientierten Architektur wechselten, suchten wir nach einer Lösung für ein besseres Monitoring – eine Lösung, die eine skalierbare, zuverlässige Anwendungsbereitstellung in einer modernisierten Infrastruktur unterstützt.“ 

Beide Beispiele zeigen, welche große Rolle der richtige Partner bei der Planung und Durchführung einer Migration in eine moderne Infrastruktur wie die Cloud spielt. Zusätzlich gilt zu beachten, dass die richtigen Anwendungsdaten überwacht werden, damit das Team Einsichten in alle Daten hat und ganz konkrete Geschäftsprobleme schnell bewältigen kann – wie zum Beispiel, wenn das Kundenerlebnis bei der Buchung eines Fluges beeinträchtigt wird. Ähnlich wie bei Joachim Löw – auch er wertete schon 2014 Trainingsdaten bei der Vorbereitung auf das Turnier mit Wearable-Technologien aus – ist der Schlüssel zum Erfolg der Zugriff auf die richtigen Daten, damit man jederzeit auf Veränderungen reagieren kann. 

Werden Deutschlands digitale Unternehmen diesen Sommer gewinnen?

Viele Fans werden ihre Mannschaften in den nächsten Wochen anfeuern. Dabei werden auch alte Rivalitäten zwischen Fußballnationen wieder entfacht werden. Was wir jetzt schon sicher sagen können: Deutschlands Fans liegen mit digitalen Interaktionen bereits ganz vorne. Wie die YouGov-Umfrage zeigt, planen mit 26 Prozent deutlich mehr Deutsche Online-Aktivitäten während des Fußballturniers als die Briten, die mit 16 Prozent dahinter liegen. 

Generell gilt, dass Anbieter von Anwendungen und Portalen, die im Rampenlicht des Turniers stehen, eine Strategie definieren müssen, wie sie die Kundenerwartung erfüllen können. Und genau an diesem Punkt müssen Deutschlands IT-Organisationen jetzt aktiv werden.

*) Eveline Oehrlich, Direktor Marktstrategie, EMEA bei New Relic

EO

Druckversion