2018-08-06 08:10:24

Blockchain-basiertes Pilotprogramm für den Austausch von klinischen Daten

Grapevine World ist ein dezentrales Ökosystem für den nahtlosen Austausch und die Nutzung von Gesundheitsdaten auf standardisierte und sichere Weise. In Zusammenarbeit mit der University of Southampton und Tiani Spirit wurde eine neue Blockchain-basierte Plattform entwickelt, die die bewährte Cloud-Plattform Azure von Microsoft zur Verfolgung der Herkunft von Gesundheitsdaten nutzt, um Datenbarrieren abzubauen und den Zugang und die Nutzung von Gesundheitsdaten für Fachleute zu vereinfachen.

Die Bedeutung der medizinischen Daten, ihrer gesicherten Herkunft sowie ihrer Qualität sind in der klinischen Forschung längst anerkannt. Die Datenherkunft ist die Grundlage für die Datenqualität, die üblicherweise durch die automatische Erfassung von Datenmanipulationen über Raum und Zeit realisiert wird.

Mit diesem Pilotprojekt soll der Wert der Kombination von markterprobten Interoperabilitätsstandards im Gesundheitsdatenaustausch (IHE, interoperability standards in health data exchange) und der Blockchain-Technologie (Hyperledger Fabric) für die Verfolgung und Bewertung der Herkunft von Gesundheitsdaten aufgezeigt werden. Das Pilotprojekt ist ein Testlauf, um das Potenzial der Lösung für die klinische Prüfung für einen der Erstanwender (Early Adopter) von Grapevine, einen Forbes 100-Pharmakonzern (der zum Zeitpunkt der Ankündigung unbenannt bleiben möchte), zu bewerten.

„Nach einer erfolgreichen Durchführung des Pilotprojekts mit unserem Early Adopter freuen wir uns über das große Interesse zahlreicher Gesundheits- und Life-Science-Organisationen, die unsere Lösung daraufhin übernehmen möchten. Wir profitieren von der globalen Reichweite von Microsoft und der starken Unterstützung durch die Interoperabilitäts-Community und werden gemeinsam die derzeitigen Grenzen für eine wirklich vernetzte Gesundheitswirtschaft überwinden“, betont Wernhard Berger, Chief Business Development Officer und Mitbegründer von Grapevine World.

Der Anwendungsfall "Klinische Prüfung" dient nur als erste Ausgangsbasis für die Plattform von Grapevine, die für verschiedene Arten von Organisationen mit Bedarf an umfangreichen Gesundheitsdaten (Universitäten, medizinische und Biotech-Unternehmen usw.) den Zugang zu den Daten erleichtern soll.

Mit Azure kann Grapevine die Herausforderungen in Bezug auf Datenschutz, Sicherheit, Leistung und Skalierbarkeit leichter meistern, die verhindern können, dass viele Blockchain-basierte Projekte die Produktionsphase erreichen, wodurch der Einsatz der neuen Technologie im Gesundheitswesen eingeschränkt würde.

„Blockchain birgt großartige Möglichkeiten für die Zusammenarbeit von Gesundheitskonsortien, um die Qualität der Versorgung zu verbessern, die Kosten zu senken und die Erfahrung von Patienten und Mitarbeitern im Gesundheitswesen zu verbessern. Mithilfe von Microsoft Azure kann Grapevine viele der Herausforderungen meistern, die das Erreichen der Produktionsphase vieler Blockchain-basierter Projekte verhindern und dadurch den Einsatz dieser neuen Technologie im Gesundheitswesen einschränken. Azure bietet branchenführende Cloud-basierte Sicherheits- und Compliance-Funktionen, um Gesundheitskonsortien in die Lage zu versetzen, das volle Potenzial von Blockchain zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung auszuschöpfen“, so David Houlding CISSP CIPP, Principal Healthcare Lead, Microsoft Azure.

mat

Druckversion

Zum Thema