2018-09-24 19:18:00

Architecture Event zum Thema Real Smart Home

Rüdiger Keinbergerbegrüsst die Gaeste

Rüdiger Keinbergerbegrüsst die Gaeste

Welche Vorteile bietet das Loxone Smart Home? Wie kann Design und Funktionalität bei neuen Projekten in Einklang gebracht werden? Wie funktioniert das alles praktisch? Warum steigert sich der Wert einer Immobilie, in der die Smart Home Komplettlösung von Loxone integriert wurde?

Auf diese und viele weitere Fragen wollte Loxone, der österreichische Smart Home Spezialist, Architekten und Bauträgern Antworten geben. Zahlreiche interessierte Branchenexperten trafen beim ersten Real Smart Home Event in Kollerschlag zusammen und informierten sich in verschiedenen Workshops über den Leistungsumfang von Loxone Smart Home. Die anschließende Experience Tour durch das Show Home von Loxone ermöglichte es den Gästen, die zahlreichen Vorzüge selbst vor Ort zu erleben. Die Teilnehmer waren sich einig: Ohne Smart Home Technologie wird es in Zukunft nicht gehen. „Smart Home Technologie ist der Zukunftstrend im Wohnbau. Alles, was digitalisierbar ist, wird in den nächsten Jahren auch digitalisiert. Die Technik agiert im Hintergrund und der Mensch steht im Mittelpunkt“, prognostiziert Christa Lepschi, Präsidentin der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs in Oberösterreich.

Rüdiger Keinberger, CEO von Loxone resümiert: „Neben unseren Vertriebspartnern sind vor allem Architekten, Planer und Bauträger die Botschafter unserer Vision für ein zeitgemäßes Wohnen. Wir wollten mit diesem Event einen Einblick geben in das, was alles möglich ist, und wie wenig Aufwand, finanziell sowie handwerklich, mittlerweile nötig ist, ein Haus zu einem echten Smart Home zu machen.“ Dazu entwickelte Loxone eine Komplettlösung, die durch das abgestimmte Zusammenspiel zahlreicher Funktionen dem Bewohner bis zu 50.000 Handgriffe pro Jahr abnehmen kann. Die Lösung deckt alle Bereiche ab, etwa von Licht und Multimedia bis hin zu Raumklima, Energiemanagement und ausgeklügelten Sicherheitslösungen. Neben der Software entwirft Loxone auch die passende Hardware dazu, wie beispielsweise Leuchten, Bewegungsmelder oder den innovativen Touch Taster, um die Installation noch einfacher zu gestalten. „Dabei wird stets auf eine dezente Designsprache gesetzt, die die Technik in den Hintergrund stellt. So können sich Architekten und Planer optimal entfalten“, so Keinberger.

log

Druckversion

Zum Thema