2018-01-03 08:58:01

Actifio tritt Ready for IBM Storage Program bei

Actifio tritt dem Ready for IBM Storage Program bei, um Initiativen zur digitalen Transformation von Unternehmen in den Bereichen DevOps, Analytik und Hybrid-Cloud zu beschleunigen. Die Big Database Solution von Actifio steht als validierte IBM PartnerWorld-Lösung zur Verfügung, die es Actifio ermöglicht, VAR- (Value Added Reseller), MSP- (Managed Service Provider) und Enterprise-Partner weltweit zu unterstützen.

Mathias Hein

Das Ready for IBM Storage-Programm integriert und validiert Partnerangebote mit IBM-Technologie, um End-to-End-Anwendungsfälle zu ermöglichen, die Bereitstellung zu vereinfachen und Risiken zu reduzieren. Das Programm ermöglicht es Geschäftspartnern, an Komplettlösungen zusammenzuarbeiten, die die Marktpositionierung durch die Assoziation mit IBM Storage verbessern.

„Die digitale Transformation beschleunigt weiterhin das Wachstum des Datenvolumens. Dies macht es für Anwendungseigentümer und Datenbankadministratoren zu einer großen Herausforderung, neue Anwendungen noch schneller zu entwickeln und bessere Erkenntnisse durch Analytik zu gewinnen“, erklärte Ash Ashutosh, CEO von Actifio. „Wir arbeiten mit Ingenieuren und Technologien von IBM zusammen, um eine zweckgebundene Lösung zu liefern als Datenplattform für Enterprise-Cognitive- und Cloud-Computing-Initiativen. Die Big-Database-Lösung von Actifio wird den Bedürfnissen digitaler Unternehmen optimal gerecht: durch die sofortige Bereitstellung und Sicherung virtueller Kopien von Datenbanken in einer privaten Cloud vor Ort oder in einer öffentlichen oder hybriden Cloud-Umgebung.“

Integriert mit IBM Storage liefert die Big-Database-Lösung von Actifio: 

  • Sofortige virtuelle Kopien: Sofortiges und unterbrechungsfreies Klonen von Dutzende von Lese-/ Schreib-Kopien für Entwicklungs- und Testumgebungen, praktisch ohne zusätzlichen Bedarf von Speicherressourcen.
  • Sofortige Point-in-Time-Historie: Zugriff auf spezifische Zeitpunkte aus einer Spanne von sechs Monaten, auch bei einer Datenbank mit >100 Terabyte.
  • Object Ready: Nutzung der Cloud-optimierten Speicherung für eine kostenoptimierte Langzeitdatenspeicherung mit Sofort-Mount-Option für Images.
  • Cloud Ready: Bereitstellung virtueller Kopien in Cloud-Plattformen wie IBM BlueMix, AWS, Microsoft Azure, Google und Oracle Cloud.
  • Self-Service: Remote-Teammitglieder, die einmal für den Self-Service autorisiert sind, können sicher auf mehrere virtuelle Datenbanken zugreifen und sparen sich dadurch zeitraubende, manuelle Prozesse.
  • API-Integration: Integration über RESTful APIs zu Orchestrierungsportalen oder DevOps-Tools wie Jenkins, GitHub, Ansible, Chef, Puppet, Saltstack etc.

„Unser Know-how kombiniert mit Actifios IBM-basierten Angeboten befähigt Unternehmen, ihre IT-Agilität zu verbessern und neue Dienste schneller auf den Markt zu bringen“, so Charlie Cox, President von Datatrend Technologies, Inc. „Unsere Partnerschaft mit Actifio und IBM ermöglicht es, neue und erweiterte Angebote bereitzustellen, die den Datenschutz verbessern, DevOps unterstützen und es den Kunden ermöglichen, die Verlagerung in die Cloud effizienter anzugehen.“

„Die Zusammenarbeit zwischen Datatility, IBM und Actifio verschafft unseren Kunden einen einzigartigen Wettbewerbsvorteil“, kommentierte Jan Rosenberg, CEO von Datatility, Inc. „Diese Kombination von Technologien erfüllt die Anforderungen unserer Kunden an Performance und Flexibilität. So können sie wichtige geschäftliche und technologische Herausforderungen lösen, die aktuell anstehen: die Modernisierung von Backup und Disaster Recovery, die Umsetzung einer DevOps-Strategie und die Einrichtung einer Hybrid-Cloud.“

Druckversion